Previous Next

Politstil und Lösungsorientierung

Mit der Negativ-Kampagne der CVP erreicht der Wahlkampf für die nationalen Wahlen seinen vorläufigen Tiefpunkt. Eine Hetzkampagne, wie wir sie in der Schweiz noch nie erlebt haben und mit Schweizer Werten nichts zu tun hat. Inakzeptabel und höchst unseriös.

Politstil und Lösungsorientierung

Die Online-Kampagne der Mitte-Partei ist nicht nur absolut abstossend, sie überrascht doch sehr. Während die CVP viel Geld für eine Hetzkampagne, die weder zielführend noch konstruktiv ist, ausgibt, pflegen die BDP und ihre Kandidaten glücklicherweise einen anderen Politstil. Wir kritisieren nicht die Lösungsvorschläge anderer Parteien, sondern präsentieren Lösungsvorschläge für die Probleme unseres Landes. So setzen wir uns beispielsweise für eine Verbesserung der Altersvorsorge durch lineare BVG Beiträge bereits ab 18 Jahren bis zum, an die Lebenserwartung angepassten Rentenalter, ein. Als positiven Nebeneffekt werden durch die gleichbleibenden BVG Beitragssätze auch die Chancen der älteren Arbeitnehmer am Arbeitsmarkt verbessert.
Eine Reduktion der Gesundheitskosten ist bei uns, der BDP, bereits seit mehreren Jahren ein zentrales Anliegen und wurde nicht erst für den Wahlkampf propagiert - die entsprechenden Positionspapiere sind hinlänglich bekannt. Ein zentrales Thema dabei ist aber die Eigenverantwortung der Bevölkerung und dabei geht es nicht nur um die grossen, sondern auch kleinen aber bedeutenden Massnahmen. So habe ich beispielsweise in meinen Unternehmen bereits seit längerer Zeit eingeführt, dass ein Arztzeugnis erst nach einer Woche und nicht wie heute noch üblich nach ein bis zwei Tagen, vorgelegt werden muss. Durch diese kleine Massnahme können viele unnötige Arztbesuche vermieden werden. Ich denke unsere Angestellten verdienen dieses Vertrauen und ich bin überzeugt, dass wir alle dadurch für die Thematik der Selbstverantwortung im Bereich der Gesundheitsversorgung sensibilisiert werden.
Unter anderem sind das die Themen, die uns beschäftigen und in denen wir konstruktive Lösungen zum Wohle unseres Landes aufzeigen und fordern!

zurück

Ich unterstütze!

Beno Niggli

«

Ich unterstütze Stefan Darnuzer, weil er als Ing. Geometer die Bedeutung der Raumplanung bestens kennt.

»
Beno Niggli
Grossrat
«

Einer Person die Positionen vertritt die umgesetzt werden können und nicht nur für ihre mediale Wirkung geäussert werden.

»
Hansjörg Trachsel
«

Ich unterstütze Stefan Darnuzer, weil ein erfahrener Kommunalpolitiker in Bern gut tut!

»
Gian Michael
Fraktionspräsident BDP Graubünden
«

Ich unterstütze Stefan Darnuzer, weil er als Ing. Geometer die Bedeutung der Raumplanung bestens kennt.

»
Beno Niggli
Grossrat
«

Ich unterstütze Stefan Darnuzer, weil wir in Bern mehr "Macher" brauchen.

»
Martin Bettinaglio
Grossrat
«

Ich unterstütze Stefan Darnuzer, weil er sich mit Herzblut für unsere Regionen einsetzt.

»
Jon Domenic Parolini
Regierungsrat
«

Ich unterstütze Stefan Darnuzer, weil ein Unternehmer die Anforderungen für Firmen in Graubünden am besten kennt.

»
Aita Zanetti
Grossrätin